Unsere Zutaten

Die Hefe von Pilsner Urquell

<1 Minuten lesen

Ohne gute Hefe entsteht kein gutes Bier. Denn sie ist die Zutat, die den Zucker im Malz in Alkohol umwandelt. Es gibt viele verschiedene Hefestränge, die dem Bier beim Brauen eine unterschiedliche Qualität und einen individuellen Geschmack verleihen.

Braumeister Josef Groll entschied mit den Bürgern von Pilsen, für das erste Pilsner Urquell eine untergärige Hefe zu verwenden. Damit handelte er gegen die übliche Herstellungsweise böhmischer Biere in jener Zeit, denn fast jedes andere Bier setzte obergärige Hefe ein. Josef Groll traf damit eine weitreichende Entscheidung, die dem ersten goldenen Bier der Welt einen ganz eigenen Charakter verlieh.

Bis heute verwenden wir diesen untergärigen Hefestrang, der in unserer Brauerei als H-Hefe bekannt ist. Eva Sýkorová, Managerin für die Qualitätskontrolle, erklärt euch im Video mehr über unsere Hefe.

 

Bitte teile diesen Inhalt nur mit Personen, die über 18 Jahre alt sind.

Related articles