Unsere Brauerei

Eine Geschichte der Beständigkeit: Unsere Pilsner Urquell Meilensteine

2 Minuten lesen

Wir brauen Pilsner Urquell seit über 175 Jahren. Wie ihr euch sicher
vorstellen könnt, haben wir im Laufe der Jahre viele Meilensteine
erreicht. Auf diese hier sind wir besonders stolz:

1842: Das weltweit erste goldene Pils
Josef Groll braute die erste Charge Pilsner Urquell in unserer
Brauerei in Plzeň. Das goldene Bier, erfrischend und gleichzeitig
würzig-herb, war eine absolute Weltneuheit. Damals wussten wir nicht,
dass es die weltweite Bierherstellung für immer verändern würde.

1843: Die erste Lieferung erreicht Prag
Pilsner Urquell erreicht die tschechische Hauptstadt. Eine Kutsche
brachte die ersten Fässer zu der Kneipe U Pinkasů, die noch
heutePilsner Urquell in seiner reinsten Form ausschenkt – unser
Tankbier.

1859: ‘Pilsner Urquell’ wird als Marke registriert
Bereits im 19. Jahrhundert wurde unser Bier häufig kopiert, jedoch
niemals in seiner Qualität reproduziert. Das legale Markenzeichen
erkannte unsere Brauerei als den Erfinder des weltweit ersten goldenen
Pils an. Heute sind fast 70% aller weltweit gezapften Biere nach
Pilsner Art gebraut.

1873: Der erste Export in die Vereinigten Staaten
Es dauerte nicht lange, bis Pilsner Urquell weltweit in aller Munde
war. 31 Jahre nach unserer Entstehung verschifften wir Fässer in die
Vereinigten Staaten – damals gab es noch keine klimatisierten Tanks
und die Verschiffung war eine echte Herausforderung für uns, die wir
mit Leidenschaft meisterten.

1892: Das Jubiläumstor
Habt ihr unser Logo mal genauer unter die Lupe genommen? Dann habt ihr
sicherlich das Jubiläumstor entdeckt. Dieses verziert den Eingang
unserer Brauerei und wurde von den Brauereimitarbeitern zu Ehren Josef
Grolls errichtet – 50 Jahre nach der Entstehung unseres Bieres.

1907: Der Wasserturm unserer Brauerei
Unser Wassertum wird häufig als der “Leuchtturm von Plzeň” bezeichnet,
denn ihr seht ihn bereits aus der Ferne, wenn ihr euch der Stadt
nähert. Der im holländischem Stil errichtete Turm versorgte die
Brauerei für einen Großteil des 20. Jahrhunderts mit reinem Wasser.

1964: Die erste Tankbierbar
Seit jeher versuchen wir, Bierfreunden auf der ganzen Welt ein
perfektes Geschmackserlebnis zu bieten – genau wie in unserer Brauerei
in Plzeň. Daher eröffneten wir in den 60er Jahren die ersten
Tankbierbars. Diese servieren euch unpasteurisiertes Pilsner Urquell,
dass aus der Brauerei direkt in die Bars geliefert wird und niemals
mit externem Sauerstoff in Berührung kommt – frischer kann unser Bier
nicht schmecken!

1970: Die originalen Kupferkessel werden gerettet
Um Kosten zu sparen, ordnete die kommunistische Regierung an, die
originalen Kupferkessel unserer Brauerei als Altmetall zu verkaufen.
Doch der damalige Braumeister wehrte sich vehement – und gewann! Noch
heute könnt ihr diese Kessel in unserer Brauerei sehen.

1996: Exporte in 50 Länder
Die weltweite Nachfrage nach dem ersten goldenen Pils stieg seit
unserer Entstehung rapide an. Noch bevor das 20. Jahrhundert vorüber
ging, belieferten wir 50 Länder mit unserem Bier. Heute sind es mehr
als 60 Länder, in denen ihr unser Bier genießen könnt.

2004: Das Tapster Programm
Ein Pilsner Urquell schmeckt nur so gut, wie es serviert wird. Die
letzten Meter vom Fass bis ins Glas sind entscheidend für den
perfekten Geschmack. Und hier kommen unsere Tapster ins Spiel: sie
sind für unser Bier das, was der Barista für den Kaffee ist und werden
in unserer Brauerei ausgebildet. So könnt ihr sicher sein, dass ihr
immer in den Genuss eines perfekt gezapften Pilsner Urquell kommt.

2018: Mehr als 30 Tapster im Dienst für Pilsner Urquell
Heute arbeiten mehr als 30 Tapster in unseren Tankbierbars. Von
Tschechien bis Thailand zapfen sie perfektes Pilsner Urquell. Wir sind
stolz auf unser Tapster Programm, denn es ermöglicht weltweit immer
mehr Menschen, unser Bier auf die beste Art und Weise zu genießen.

Bitte teile diesen Inhalt nur mit Personen, die über 18 Jahre alt sind.

Related articles